Guinness zu Hause. Warum lieber aus der Dose statt aus der Flasche ?

Klare Sache.
Nichts geht über ein Guinness direkt aus dem Zapfhahn im Lieblings-Pub.

 

Aber was tun, wenn einem zuhause einfach danach ist?
Es gibt ja auch hier bei uns Guinness aus Flaschen und aus Dosen.
Ich würde IMMER zur Dose greifen !

Warum? 

Der Grund ist der Schaum.
Nimmt man ein Guinness aus der Flasche hat es zwar den Geschmack eines Guinness, aber nie diesen wunderbaren cremigen cappuccono-artigen Schaum den es im pub hat.

Aber was ist denn bei der Dose anders?

Der Schaum ist wunderbar cremig !
Aber warum?
Das Geheimnis ist eine kleine Kunststoffkasdel in der Dose. 

Hier die Erklärung von Guinness selbst: 

Das Geheimnis ist Nitrogenisierung.
Durch die geschickte Kombination von Stickstoffgas ud Kohlendioxid entsteht ein perfekt ausgewogenes Stout. 
Wie geht das?
Hier kommen die kleinen, weißen  Kapseln ins Spiel, die in der Dose schwimmen- In dieser Kapsel ist Stickstoffgas enthalten. Beim Öffnen der Dose wird dieses freigesetzt und aufsteigende Gasbläschen werden erzeugt.
Beim Eingießen in  das Glas sinken diese Gasbläschen nach unten. Dadurch entsteht der berühmte "Surge"-Effekt mit seiner weißen Schaumkrone. 

Das Ergebnis : Ein perfekt cremiges,weiches Bier - fast wie im pub.
(Quelle : www. guiness,com/de-de/)

So...und nun hole ich mir eins aus dem heimischen Kühlschrank...
Und passend dazu Guinness chips. 
Gibts auch hier im shop....
https://britishmoments.de/products/kartoffelchips-mit-guinness-aroma-150-gr-tute

 

CHEERS Guinness